Naturheilpraxis    Schmerztherapie    Osteopathie   Kinderosteopathie

 

 

Was ist Osteopathie?

 

Die Osteopathie ist eine wissenschaftlich und historisch fundierte manuelle Therapiemethode. Der osteopathische Therapeut besitzt umfassende anatomische, physiologische, biomechanische, embryologische und medizinische Kenntnisse.

 

Unter Einbeziehung des Körpers in seiner Gesamtheit spürt er kleinste Veränderungen im Gewebe auf, setzt sie in einen Kontext zur wahrgenommenen Erkrankung und regt durch gezielte manuelle Techniken die Selbstheilungskräfte des Körpers an. Hierbei spielen die osteopathischen Grundsätze wie die Berücksichtigung des gesamten Körpers als Einheit, die Wechselwirkung von Struktur und Funktion sowie die Erkenntnis, dass Leben Bewegung und Bewegung Leben ist eine entscheidende Rolle. Es gilt, Dysfunktionen von Kompensationsmechanismen zu unterscheiden. Letztere baut der Körper oft über lange Zeit hinweg im Laufe eines Lebens auf, bis die Kompensationsmöglichkeiten erschöpft sind. An diesem Punkt entsteht Krankheit. Als ursächliches Geschehen gelten oft physische oder psychische Traumata, Mangelzustände und andere Stressfaktoren.

 

Begründet wurde die Osteopathie vom amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Still in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Bezeichnung „Osteopathie“ ist heute oft irreführend, wird häufig übersetzt bzw. interpretiert als Erkrankung des Knochens oder mit der Osteoporose verwechselt. A. T. Still begann seine Forschungen an den Knochen, weswegen er die beiden griechischen Wörter „Osteon“ und „Pathos“ miteinander verband, womit er wohl den „Knochen als Ausgangspunkt pathologischer Syndrome“ (Still) beschreiben wollte. „Pathos“ steht auch für „Leidenschaft“.

 

Andrew Taylor Still selbst beschrieb die Osteopathie folgendermaßen: „Es ist die wissenschaftliche Kenntnis von Anatomie und Physiologie in den Händen einer Person mit Intelligenz und Fähigkeiten, dieses Wissen bei Menschen anzuwenden, die erkranken oder verletzt werden durch äußere Gewalteinwirkung, Stürze, Schocks oder mechanische Störungen des Körpers jeder Art. Der Osteopath erkennt die Ursache für den Beginn einer Erkrankung in der kleinsten anatomischen Veränderung. Wir müssen erkennen, dass, wenn die Versorgung von einem Organ oder einem Glied des Körpers behindert wird, es erkranken wird.(...)“

 

 

Kinderosteopathie

 

 

Auch der kleine Mensch, ob Säugling, Kleinkind, Schulkind oder Heranwachsender, hat mit allerlei Einflüssen umzugehen, die er kompensieren muss.

 

Hierzu zählen Stress unter der Geburt, chirurgische Eingriffe, Krankheitserreger, Stürze und sonstige Traumata ebenso wie Einflüsse bereits im Mutterleib, Störungen in der embryonalen Entwicklung, Stress der Mutter und andere Einflüsse von außen.

 

Der Kinderosteopath erkennt Störungen in der embryonalen und fetalen Entwicklung, setzt diese in einen Kontext zur Symptomatik, beurteilt den seelischen und physischen Zustand des Kindes sowie seine neurologische und sensorische Entwicklung und führt das Kind an einen Punkt der Möglichkeit, sein Entwicklungspotenzial zu entfalten und sich in sich und im Kontext zur Umwelt physiologisch zu entwickeln.

 

So kann die Osteopathie bei Entwicklungsverzögerungen, sogenannten Schreikindern, Hyperaktivität, Verhaltensauffälligkeiten, Verdauungsstörungen, Problemen beim Stillen, Skoliosen, Schiefhals, Schädelasymmetrien und vielen anderen Erkrankungen helfen.

 

Die Osteopathische Therapie soll hierbei nicht die schulmedizinische Behandlung ersetzen und keinesfalls als Allheilmittel betrachtet werden. Eine Zusammenarbeit und der fachliche Austausch mit behandelnden Ärzten / Kinderärzten, Hebammen und anderen Therapeuten zum Erarbeiten einer effektiven Versorgung des Patienten ist wünschenswert.

 

Aktuelles

Einladung zum Vortrag:

"Sinn und Unsinn von Nahrungsergänzung", Tanja Rothfuß

21.04.2016 LaCura Bruchsal

05.05.2016 Rathaus Philippsburg

Nähere Infos telefonisch, um vorherige Anmeldung wird gebeten

© Gesundheitspraxis Bruchsal 2014    Impressum

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Wir informieren Sie gerne kostenlos und unverbindlich über mögliche Therapiewege.

Gesundheitspraxis Bruchsal

 

Tanja Rothfuß & Simon Zeltmann GbR

Württembergerstr. 6

76646 Bruchsal

 

Telefon: 072513915444

Telefax: 072513915443

 

E-Mail: info@gesundheitspraxisbruchsal.de